MUSIKSCHULE

KONZERTE

EVENTS

Ortler & Ortler – Musikschule Nördlingen.

Stimme, Gesang, Instrumental, musikalische Events und vieles mehr.

Rita Ortler und Klaus Ortler – Nördlingen. Gesangsunterricht, Klavierunterricht, Orgelunterricht und Gitarrenunterricht.
Mit unserer langjährigen Erfahrung unterrichten wir Kinder, Anfänger, Fortgeschrittene und Späteinsteiger.

Konzertüberischt

Dez
31
Di
SILVESTERKONZERT @ Pfarrkirche St. Salvator
Dez 31 um 19:30 – 20:45

Festliche Musik an Silvester

Innerhalb der Reihe „Fleur Musical“ wird es auch in diesem Jahr die beliebten Konzerte zum Neuen Jahr geben. Es erklingen Arrangements von Klassikern und modernen Liedern und Stücken, aufgelockert mit Weihnachtsweisen aus aller Welt. Das erste Konzert der Reihe findet am Silvesterabend, Dienstag, dem 31.12. um 19.30 Uhr in der St. Salvatorkirche in Nördlingen statt. Dieses Jahr kommt zum Stammteam der Konzerte, Rita und Klaus Ortler (Sopran und Orgel) der junge Saxophonist Felix Schulze dazu, wieder einmal ein großes Talent aus der Nördlinger Knabenkapelle.

Die Zuhörer können sich auf eine bewährte Mischung aus Klassik und Moderne, aus Bekanntem und Unbekanntem in den unterschiedlichsten Bearbeitungen freuen.

Im Mittelpunkt stehen mehrere speziell für diese Konzerte bearbeitete Stücke für Sopran, Sopran-Saxophon und Orgel. Aus der Schöpfung von Josef Haydn sind dies „Nun beut die Flur“ und „Von deiner Güt`“, sowie das wunderschöne Duett „O savior hear me!“ von W. Gluck. Hier kommt der besondere Klang des Sopran-Saxophons, welches selten zu hören ist, als Oboen-Stimme im klassischen Sinne zum Einsatz.

Zudem bereichert Felix Schulze das Konzert mit dem virtuosen „Auftritt der Königin von Saba“ von F. G. Händel, dem 1. Satz aus der Sonate I von Denis Bédard und der modern, jazzigen Arie von Eugen Bozza, einem Klassiker für Saxophon.

Neben Bearbeitungen von Weihnachtsliedern und „Solveigs Lied“ von E. Grieg ist Rita Ortler noch solistisch in der italienischen Arie „Ridente la calma“ von W. A. Mozart zu hören.

Weiter Höhepunkte in diesem Konzert setzt Klaus Ortler mit dem humorvoll, piffigen und temporeichen „Rondo alla Celtica“ von H. A. Stamm und dem „Bolero de concert“ von L. Lefevure-Wely.

Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, Spenden zur Deckung der Unkosten sind willkommen. Auch in diesem Jahr besteht die Möglichkeit das Konzert nochmals in der Wallfahrtskirche Mariä Heimsuchung in Flochberg am Sonntag, den 5. Januar 2019, um 17.00Uhr zu hören.

Jan
5
So
Neujahrskonzert @ Wallfahrtskirche Maria Heimsuchung Flochberg
Jan 5 um 17:00 – 18:15

Festliche Musik zum Neuen Jahr

Innerhalb der Reihe „Fleur Musical“ wird es auch in diesem Jahr die beliebten Konzerte zum Neuen Jahr geben. Es erklingen Arrangements von Klassikern und modernen Liedern und Stücken, aufgelockert mit Weihnachtsweisen aus aller Welt. Eines findet statt in der Wallfahrtskirche Mariä Heimsuchung in Flochberg am Sonntag, den 5. Januar 2020, um 17.00 Uhr. Dieses Jahr kommt zum Stammteam der Konzerte, Rita und Klaus Ortler (Sopran und Orgel) der junge Saxophonist Felix Schulze dazu, wieder einmal ein großes Talent aus der Nördlinger Knabenkapelle.

Die Zuhörer können sich auf eine bewährte Mischung aus Klassik und Moderne, aus Bekanntem und Unbekanntem in den unterschiedlichsten Bearbeitungen freuen.

Im Mittelpunkt stehen mehrere speziell für diese Konzerte bearbeitete Stücke für Sopran, Sopran-Saxophon und Orgel. Aus der Schöpfung von Josef Haydn sind dies „Nun beut die Flur“ und „Von deiner Güt`“, sowie das wunderschöne Duett „O savior hear me!“ von W. Gluck. Hier kommt der besondere Klang des Sopran-Saxophons, welches selten zu hören ist, als Oboen-Stimme im klassischen Sinne zum Einsatz.

Zudem bereichert Felix Schulze das Konzert mit dem virtuosen „Auftritt der Königin von Saba“ von F. G. Händel, dem 1. Satz aus der Sonate I von Denis Bédard und der modern, jazzigen Arie von Eugen Bozza, einem Klassiker für Saxophon.

Neben Bearbeitungen von Weihnachtsliedern und „Solveigs Lied“ von E. Grieg ist Rita Ortler noch solistisch in der italienischen Arie „Ridente la calma“ von W. A. Mozart zu hören

Weiter Höhepunkte in diesem Konzert setzt Klaus Ortler mit dem humorvoll, piffigen und temporeichen „Rondo alla Celtica“ von H. A. Stamm und dem „Bolero de concert“ von L. Lefebure-Wely.

Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, Spenden zur Deckung der Unkosten sind willkommen. Auch in diesem Jahr besteht die Möglichkeit das Konzert bereits am Silvesterabend, Dienstag, dem 31.12. um 19.30 Uhr in der St. Salvatorkirche in Nördlingen zu hören.

Jan
11
Sa
Neujahrskonzert @ Pfarrkirche St. Adelgundis
Jan 11 um 17:00 – 18:15

Festliche Musik zum Neuen Jahr

Innerhalb der Reihe „Fleur Musical“ wird es auch in diesem Jahr die beliebten Konzerte zum Neuen Jahr geben. Es erklingen Arrangements von Klassikern und modernen Liedern und Stücken, aufgelockert mit Weihnachtsweisen aus aller Welt. Das Konzert im Augsburger Raum wird am Samstag, den 11.01.2019 um 17.00 Uhr, in der Pfarrkirche St. Adelgundis in Anhausen aufgeführt. Dieses Jahr kommt zum Stammteam der Konzerte, Rita und Klaus Ortler (Sopran und Orgel) der junge Saxophonist Felix Schulze dazu, wieder einmal ein großes Talent aus der Nördlinger Knabenkapelle.

Die Zuhörer können sich auf eine bewährte Mischung aus Klassik und Moderne, aus Bekanntem und Unbekanntem in den unterschiedlichsten Bearbeitungen freuen.

Im Mittelpunkt stehen mehrere speziell für diese Konzerte bearbeitete Stücke für Sopran, Sopran-Saxophon und Orgel. Aus der Schöpfung von Josef Haydn sind dies „Nun beut die Flur“ und „Von deiner Güt`“, sowie das wunderschöne Duett „O savior hear me!“ von W. Gluck. Hier kommt der besondere Klang des Sopran-Saxophons,

welches selten zu hören ist, als Oboen-Stimme im klassischen Sinne zum Einsatz.

Zudem bereichert Felix Schulze das Konzert mit dem virtuosen „Auftritt der Königin von Saba“ von F. G. Händel, dem 1. Satz aus der Sonate I von Denis Bédard und der modern, jazzigen Arie von Eugen Bozza, einem Klassiker für Saxophon.

Neben Bearbeitungen von Weihnachtsliedern und „Solveigs Lied“ von E. Grieg ist Rita Ortler noch solistisch in der italienischen Arie „Ridente la calma“ von W. A. Mozart zu hören

Weiter Höhepunkte in diesem Konzert setzt Klaus Ortler mit dem humorvoll und temporeichen „Rondo alla Celtica“ von H. A. Stamm.

Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, Spenden zur Deckung der Unkosten sind willkommen.